Vermissen ist

Vermissen ist
Vermissen ist nicht ein Gefühl
Vermissen sind
Sind tausend und ein Gefühl

Es ist dumpf und stumm
Es ist stechend und betäubend laut
Es schweigt und es schreit
Es verschlingt dich, konsumiert dich

Breitet seine Finger um dein Herz und drückt zu
Gewiss nicht tröstend
Sondern wütend
Es drückt und quetscht
Zerquetscht
Dein empfindsames Organ

Vermissen ist
Wenn der Alltag sich grau verfärbt
Wenn du die Umgebung nur noch durch einen Schleier siehst
Vermissen ist
Wenn die Songs, zu denen du tanztest,
Zu gemeingefährlichen Waffen werden,
Wenn Melodien das Gegenteil von Schmerzkillern werden
Wenn die Lieder nicht mehr dir gehören,
Sondern ihm

Vermissen ist
Wenn die Matratze keine Wärme mehr spendet
Wenn sie kalt und einsam dich daran erinnert
Dass er nicht mehr bei dir liegt
Wenn die Erinnerung an eure verschmolzenen Körper
Das schönste Bild
Und das schrecklichste zugleich ist
Wenn die Küsse
Die du über seine Blöde gesät hast
Zu Nadelstichen werden
Wenn seine Laute,
Die du so gern hörtest,
Zu einem grauenvollen Echo werden
Wenn sein Blick
Über dir
Unter dir
Kein Eingang mehr zu seiner Seele ist
Sondern der Tunnel in die Dunkelheit

Vermissen ist
Ist nicht nur der Liebesakt
Ist die Kunst der Liebe
Die Verbundenheit
Die beginnende Vertrautheit
Die täglichen Gespräche
Die verstohlenen Blicke

Du – mein bittersüßes Geheimnis

Vermissen ist
Wenn dein Herz noch schneller schlägt
Während du an die Anfänge denkst
Wenn deine Haut brennt
Während du an seine Berührungen denkst
Wenn deine Pupillen zu Flammen werden
So wie damals
Als er dich mit seinen Blicken verschlungen hat
Und seine Zunge mit deiner Walzer tanzte
Augen zu, Füße an
Augen auf, Lächeln bereit
Ein Kuss
Tausend Küsse

Vermissen ist
Die ungeheure Sehnsucht
Der Schmerz
Das Verlangen
Oh das Verlangen
Die Erinnerung an das unermessliche Verlangen
Die Gier
Nach der ihr euch
Hingegeben habt
Oh
Oh ja
Wir haben uns einander hingegeben

Vermissen ist
Die Wut
Die Traurigkeit
Der nicht enden-wollende Wille
Die zweigespaltene Zunge
Namens Hoffnung
Der Schrei im Flüsterton
Sei still
Sei laut
Kämpfe
Nein
Renne

Vermissen ist
Die Qual in deinem Körper
Die Nervosität
Die innere Unruhe
Angespannt
Niemals gemächlich
Die Übelkeit
der Appetitverlust 
Der Mangel an Schlaf
Und Lebenslust 

Vermissen ist
Das Spalten der Seele
Lass ihn los
Es wird sich fügen /
Lauf ihm nach
Halt ihn fest
So fest du kannst
Gib alles
Und noch mehr
Gib dich hin
Doch verlier’ dich nicht

Verloren im Meer
Versunken

Vermissen ist
Wenn alles weh tut
Wenn die Emotionen 
Dich mehr erschöpfen
Als ein Dauerlauf

Vermissen ist
Energie
Und Müdigkeit

Vermissen ist
Dummheit
Intelligenz 
Explosion – Implosion

Vermissen ist
Niemals Akzeptanz
Tränen ziehen ihre Bahnen
Hinterlassen brennende Spuren
Auf deinen Wangen
Kein Mittel der Welt kann sie waschen
Fortspülen
Sie erzählen ihre eigene Geschichte
Vom Schmerz
Tief 
Tiefer
Dringt er ein
Boshafter Tausch

Vermissen ist
Rätseln
Denkt er an mich
Ja denkst du?

Vermissen ist
Grausame Wahrheit
Und
Bittere Lüge

Fang mich auf
Verlass mich nicht
Wirf mich nicht weg

Verloren
Verloren bin ich
Ohne dich

Vermissen ist
Des Verlustes all dessen
Und noch mehr
Der Leere
Zwischen den Zeilen
Lies mich
Niemals zu Ende

Vermissen ist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s